Page 29 - EZ-Tools-Trade_03-2020
P. 29

Stihl eröffnet neuen Online-Shop
Der Gartengerätehersteller Stihl hat sich entschieden, den Start seines lange angekündigten Online-Shops vorzuziehen. Seit März können nahezu alle Stihl Geräte online bestellt und nach Hause geliefert werden.
Ab sofort können nahezu alle Stihl Geräte online bestellt und nach Hause geliefert werden.
Der stationäre Einzel- und Fachhandel liegt Anfang April danieder. Die Läden sind größtenteils zwangsweise geschlossen und dement- sprechend brechen die Umsätze nicht ein, sondern fallen schlicht- weg aus. Für die Endverbraucher sind der heimische Garten und die Natur in diesen Zeiten für viele ein willkommener Rückzugsort zum eingeschränkten Alltag, was den Gartengerätehersteller Stihl dazu bewogen hat, seinen neuen Online-Shop zu eröffnen. „Wir haben uns kurzerhand entschieden, den für Frühjahr geplanten Start unseres Online-Shops vorzuziehen, um unseren Kunden trotz der flächendeckenden Einschränkungen im Einzelhandel einen
Anlaufpunkt für Stihl Gartengeräte, Zubehör und Co. zu bieten“, so Norbert Pick, Vorstand Marketing und Vertrieb bei Stihl.
Auf der neuen Website sollen die Kunden dieselbe Expertise und den gleichen Service wie beim Einkauf im Fachhandel erhalten. Wer sein Gerät nach Hause geliefert bekommt und einsatzbereit macht, findet dafür die passenden Anleitungsvideos und Artikel auf der neuen Seite. Hinzu kommt ein Bereich mit Projektideen und Tipps für den eigenen Garten – von der richtigen Rasenpfle- ge bis zum Heimwerkerprojekt. Ebenso ist der Kundenservice für Rückfragen rund um die Geräte per Telefon oder Mail erreichbar.
Gerade jetzt den Fachhandel stärken
Der Hersteller erklärt, mit dieser Maßnahme den Fachhandel stärken zu wollen, denn: „Unsere Fachhandelspartner sind voll in das neue E-Commerce-Angebot integriert“, so Pick weiter. Mit jedem Kauf im neuen Stihl Online-Shop wird dem Kunden ein nahegelegener Fachhändler empfohlen. Dieser ist – wo es die aktuelle Situation zulässt – wie gewohnt der persönliche Ansprechpartner vor Ort und bietet Beratung und professionel- len Service. „Für die Bereitstellung dieser Leistungen erhält der lokale Händler beim Kauf eine Vergütung von Stihl. Damit stär- ken wir dem stationären Fachhandel den Rücken.“ Weitere Ser- vices wie der Onlinekauf mit Abholung und Einweisung beim Händler werden schon bald ergänzt.
Die neue Website mit offiziellem Online-Shop ist unter www. stihl.de abrufbar. Foto: Stihl
Kyocera erweitert Produktlinie
Der japanische Feinkeramik-Hersteller Kyocera hat sein Angebot an so genannten Wende- schneidplattenfräsern erweitert. Wie die gesamte MEC-Serie von Kyocera überzeugt der „Mecht“ mit scharfem Schnitt bei geringen Schnittkräften und ermöglicht perfekte 90 Grad-Ecken sowie glatte Oberflächen.
Gegenüber herkömmlichen Fräsern dieser Kategorie weist das Kyocera-Produkt eine neue Größen-Kombination der Wende- schneidplatten auf. Bei der einzigartigen Kombination sind die größeren Wendeschneidplatten in der ersten Reihe montiert, um höhere Schnittkräfte zu bewerkstelligen. Das stabilisiert die Bearbeitung von Titanlegierungen und verbessert die Bruchfestig- keit deutlich. Gleichzeitig sorgt das innovative Design für mehr Zuverlässigkeit, denn die unteren Wendeschneidplatten werden durch zwei Anlageflächen gehalten. Ein weiterer Vorteil: Die neue Nutenkonstruktion (groß, glatt) verhindert Spänestau. Der neue „Mecht“ reduziert dank dieser Kombination neben Ratterproble- men auch einen erneuten Spanschnitt.
Neben den Vorteilen dank des neuen Werkzeug-Designs ist der neue Kyocera-Fräser durch seine Beschaffenheit auch langlebiger. Die JS-
Spanbrecher benötigen eine deutlich niedrigere Schnittkraft als andere Fräser. Aufgrund dieser extrem schar- fen Schneideleistung wird die Wär- meentwicklung an der Schneidkan- te möglichst gering gehalten – das wiederum sorgt für die hohe Stand- zeit. Zudem wurde „Mecht“ mit hitzebeständiger „Megacoat“ Nano- Beschichtungstechnologie entwi- ckelt. Die zähe PVD-Beschichtung (PR1535) steigert die Bruchfestigkeit des Produktes und somit nochmals die stabilen und langlebigen Einsatz- möglichkeiten. Foto: Kyocera
Der Hersteller Kyocera platziert diesen neuen Walzenstirnfräser zur Bearbei- tung von Titanlegierungen.
EZ 3/2020
29
Industrie
   
















































































   27   28   29   30   31