• {item.falImage.originalResource.altern
ative}

  • {item.falImage.originalResource.altern
ative}

Eisenwarenmesse: Erfolgreiche Frühbucheraktion

Die Internationale Eisenwarenmesse hat eigenen Angaben zufolge mit knapp 2.500 Anmeldungen ein erfolgreiches Early-Bird-Buchungsergebnis erzielt und damit ein sehr starkes Zeichen in die Hartwarenbranche gesendet. Aussteller aus über 40 Ländern meldeten sich bis Ende Mai an.

Die Internationale Eisenwarenmesse meldet zum Abschluss der Frühbucherphase ein gutes Ergebnis: Bis zum 31. Mai konnten sich Unternehmen ihre Standfläche auf der Branchenmesse der Werkzeugindustrie und Hartwarenbranche zu vergünstigten Konditionen sichern. Gerade nach dem Pandemie-bedingten Aussetzen 2021 sei die Messe als global etablierte Plattform für Innovationen, Business und Kommunikation im Jahr 2022 so wichtig wie nie zuvor, heißt es offiziell. Das Interesse der Aussteller ist deshalb besonders groß – national und international - auf dem Kölner Messegelände dabei zu sein, wenn die Hartwarenwelt den Motor wieder anwirft.

Unter den Ausstellern, die ihre Teilnahme schon jetzt für 2022 bestätigt haben, sind unter anderem  Abus, AS Schellenberg, Burgwächter, Gesipa, Günzburger, Hazet, Hettich, Knipex, Kukko, Metabo, Pferd Rüggeberg, Stahlwille, Wiha und Wolfcraft. Der Auslandsanteil unter den angemeldeten Ausstellern beträgt auch weiterhin über 80 Prozent.

Als erneuten großen Erfolg konnten die Veranstalter der Eisenwarenmesse die Zusage der CAS-Kooperation verbuchen. Das von Metabo initiierte, herstellerübergreifende Akku-System Cordless Alliance System (CAS) basiert auf der leistungsstarken Akku-Technologie des Nürtinger Elektrowerkzeug-Herstellers und zählt zu den Innovationen der Branche. Unter dem Dach von CAS versammeln sich aktuell zehn namhafte Hersteller, deren insgesamt rund 130 Maschinen und Geräte mit demselben Akku zu hundert Prozent kompatibel und beliebig kombinierbar sind. 

Bildtext Eisenwarenmesse als global etablierte Plattform, wichtig wie nie

Foto: Koelnmesse