Gral und WSS machen „gemeinsame Sache“

Die Gral Systeme GmbH geht eine neue Partnerschaft mit dem Wilh. Schlechtendahl & Söhne GmbH & Co. KG (WSS) ein. Für den Bereich Glasanwendungen außerhalb des Badezimmers stehen als neueste Ergänzung ab sofort auch die Beschlaglösungen von WSS zur Verfügung.

Neue Partnerschaft

„Hiermit konnte eines der erfahrensten Unternehmen in der Branche gewonnen werden, denn WSS beschäftigt sich bereits seit 1906 mit der Entwicklung, der Fertigung und dem Vertrieb von Schlössern und Beschlägen für den Stahl-, Metall- und Glasbau“, freut sich Leonardo Verni, Geschäftsführer der Gral Systeme GmbH. Das traditionsreiche Unternehmen WSS befindet sich in Heiligenhaus, im Herzen der deutschen Schloss- und Beschlagindustrie.

Mit den jeweils über viele Jahre gewachsenen Kompetenzen im Bereich „Beschlag und Glas“ eröffnet die langfristig angelegte Zusammenarbeit neue Möglichkeiten in der Entwicklung intelligenter Lösungen für das Bauen und Gestalten mit Glas. Die Kunden der Gral Systeme GmbH können sich nun auf das Angebot von WSS-Produkten einstellen. So wurden teilweise mit Prüfzyklen von über eine Million Wiederholungen die Vorgaben der DIN um mehr als das Siebenfache überschritten. Das Ergebnis dieser Tests ist eine Garantie von fünf Jahren, die besonders bei den hohen Anforderungen in gewerblichen Gebäuden wertvolle Vorteile bietet.

Foto: Gral

Leonardo Verni: „Wir konnten für die Partnerschaft eines der erfahrensten Unternehmen in der Branche gewinnen.“