• {item.falImage.originalResource.altern
ative}

  • {item.falImage.originalResource.altern
ative}

Koki: Schondelmaier wird neuer Vertriebschef

Frank Schondelmaier hat zum 1. Juli die Aufgabe des Direktors Vertrieb Europa bei Koki Holdings Europe mit den beiden Marken Metabo und Hikoki übernommen. Er folgt damit auf Henning Jansen, dem neuen CEO von Metabo und Koki Holdings Europe.

Im Jahr 2017 kam Schondelmaier zu Metabo. Seit 2020 arbeitete er als Region Manager West and South Europe für die Marken Metabo und Hikoki. In dieser Rolle war er für die Geschäftsführung der drei Metabo-Tochtergesellschaften in Spanien, Frankreich und Großbritannien sowie einer Hikoki-Tochtergesellschaft in Italien verantwortlich. In seiner neuen Funktion ist Schondelmaier auch Teil des Managementboards von Metabo und Koki Holdings Europe.

„Als es um die Frage ging, wer meine Nachfolge als Vertriebsverantwortlicher für unseren Kernmarkt Europa antreten soll, mussten wir nicht lange überlegen“, sagt Henning Jansen. „Ich habe mit Frank Schondelmaier intensiv zusammengearbeitet, seit er 2017 zu uns kam – und ich weiß daher genau, dass er nicht nur ein ausgezeichneter Markt- und Branchenkenner ist, sondern der internationale Vertrieb zudem seine große Leidenschaft ist. Deshalb bin ich sehr froh, dass wir ihn für diese Aufgabe gewinnen konnten. Bei ihm ist meine Nachfolge in den besten Händen“, zeigt sich der neue CEO und COO überzeugt.

„Ich freue mich sehr über diese tolle Chance“, sagt Schondelmaier. „Wir haben mit Metabo und Hikoki zwei großartige Marken mit topaktuellen Produktprogrammen und zwei erstklassigen Akku-Technologien. „In Summe gibt uns das für die Zukunft eine Fülle von Möglichkeiten. Ich sehe meine Aufgabe als Vertriebsverantwortlicher für Europa darin, gemeinsam mit meinem Team unsere Handelspartner und die professionellen Anwender in Handwerk und Industrie davon zu überzeugen, dass Metabo und Hikoki zuverlässige Partner für Arbeiten mit höchster Produktivität sind. Darauf freue ich mich sehr.“

Bildtext Frank Schondelmaier: „Ich will sowohl die Handelspartner als auch die Anwender davon überzeugen, dass wir zuverlässige Partner sind.“

Foto: Steffen Müller-Klenk