• {item.falImage.originalResource.altern
ative}

  • {item.falImage.originalResource.altern
ative}

Leuchtkraft für die Akku-Allianz

Scangrip, Hersteller von LED-Arbeitsleuchten, schließt sich dem Cordless Alliance System (CAS) an. Das dänische Unternehmen bringt insgesamt sechs LED-Arbeitsleuchten in das herstellerübergreifende Akku-System ein.

Wenn es um leistungsstarke Arbeitsleuchten geht, setzen viele professionelle Anwender auf Scangrip. Das dänische Unternehmen mit Sitz in Svendborg sorgt jetzt für Leuchtkraft innerhalb des Cordless Alliance Systems (CAS). „Wir wollen unseren Kunden das leistungsfähigste Sortiment an Arbeitsleuchten anbieten. Unser Anspruch ist daher klar: Wir holen bei unseren Produkten das Maximum an Leuchtkraft und -dauer heraus. Dabei setzen wir ganz klar auf Akku“, sagt Anders Borring, Eigentümer und CEO von Scangrip. „Mit CAS haben wir eine leistungsstarke Akku-Technologie und können zugleich unseren Kunden Zugang zu vielen starken Marken und ihren Produkten bieten – und das weltweit. Das Entscheidende dabei: Ein Akku passt für alles.“

Das dänische Unternehmen bringt insgesamt sechs verschiedene Arbeitsleuchten auf Akku-Basis in das von Metabo initiierte, herstellerübergreifende Akku-System ein. „Scangrip ist für uns ein großer Gewinn. Wir stehen schon länger in Kontakt und freuen uns, dass wir jetzt einen weiteren Partner mit Produkten der absoluten Spitzenklasse dabeihaben, der uns in dem wichtigen Feld der Lichttechnik weiter voranbringt. Denn Akku-Arbeitsleuchten braucht jeder professionelle Anwender – ganz egal, in welchem Gewerk er arbeitet“, sagt Horst W. Garbrecht, CEO von Metabo.

Bildtext: Der Hauptsitz von Scangrip in Svendborg

Foto: Scangrip