• {item.falImage.originalResource.altern
ative}

    Husqvarna

  • {item.falImage.originalResource.altern
ative}

  • {item.falImage.originalResource.altern
ative}

Munk Group stellt sich zukunftssicher auf

Aus der Günzburger Steigtechnik wird die Munk Group. Das Unternehmen macht sich mit neuer Firmenstruktur zukunftsfähig und bleibt weiterhin in der Hand der Familie Munk. Zuletzt ist eine Investition von 20 Mio. Euro in die Standorte Leipheim und Günzburg erfolgt.

Mit der Umfirmierung von Günzburger Steigtechnik GmbH in Munk Group gibt sich das Unternehmen jetzt eine noch klarer ausdifferenzierte Struktur und will somit deutlich machen: Die Firma ist und bleibt in der Hand der Familie Munk. Diese tritt nun auch sichtbar mit ihrem Namen für das Versprechen „Sicherheit. Made in Germany“ ein. Der Zukunftsprozess erfolgt eigenen Angaben zufolge aus einer Position der Stärke heraus. Denn gerade erst hat das Unternehmen seinen neuen Standort für den Geschäftsbereich Munk Rettungstechnik in Leipheim eröffnet, mit einem Investitionsvolumen von zehn Mio. Euro. Weitere zehn Mio. Euro fließen derzeit in den Ausbau des Hauptsitzes mit dem wichtigsten Geschäftsbereich, der Steigtechnik, in Günzburg.

„Es ist unerlässlich, dass wir die Firmenstruktur an die neuen Herausforderungen anpassen. Nur so können wir das Wachstumspotenzial aller Geschäftsbereiche voll ausschöpfen und uns wirklich zukunftssicher aufstellen“, betont Ferdinand Munk, geschäftsführender Gesellschafter der Munk Group.

Einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der EZ Eisenwaren-Zeitung, die ab heute erscheint.

Bildtext Der Steigtechnik-Spezialist aus Günzburg bleibt in der Hand der Familie Munk.

Foto: Munk Group