Nordwest spendet 20.000 Masken

Die Verbundgruppe Nordwest hat in den vergangenen Tagen an zehn Dortmunder Schulen bzw. deren Fördervereine je 2.000 Hygiene-Stoffmasken gespendet.

An den weiterführenden Schulen herrscht Maskenpflicht. Aber an passendes Material zu kommen ist in diesen Tagen nicht immer einfach. „Wir haben es geschafft, noch vor Weihnachten und vor dem allgemeinen Lockdown alle Masken unter Einhaltung geltender Regeln zu übergeben“, berichteten Michael Rolf, Geschäftsbereichsleiter Handwerk & Industrie, und Christian Scherpner, Hauptbereichsleiter Rechnungswesen & Controlling / Personal.

Im Sinne der Nachhaltigkeit hat sich das Dortmunder Unternehmen bewusst für Masken entschieden, die bei 95 Grad koch- und waschbar sind. Die Schulen freuten sich sehr über die Unterstützung, wie in vielen persönlichen Gesprächen mit Fördervereinen und Schulleitungen deutlich wurde. Insgesamt zehn Schulen erhielten von Nordwest ein Maskenpaket. Somit wurden 20.000 Masken ausgeliefert.

„Wir wissen um die Schwierigkeiten, Masken in ausreichenden Mengen zu beschaffen. Von daher wollten wir die Schulen unterstützen und allen Beteiligten zumindest eine Sorge in diesen schwierigen Zeiten abnehmen“, so Michael Rolf und Christian Scherpner, „dass unsere Spende so gut ankommt, freut uns sehr und bestärkt uns in unserem Handeln.“

Foto: Nordwest