• {item.falImage.originalResource.altern
ative}

  • {item.falImage.originalResource.altern
ative}

Toom Baumarkt mit deutlichem Umsatzplus

Die Rewe Group hat im Geschäftsjahr 2020 erstmals einen Gesamtaußenumsatz von 75,3 Mrd. Euro erzielt. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein wechselkursbereinigtes Plus von 20,4 Prozent. Gut geschlagen hat sich die Baumarktsparte.

„Das Jahr 2020 war selbstverständlich auch für uns in der Rewe Group überschattet von den Folgen der Corona-Pandemie. Wir konnten unsere selbstgesteckten wirtschaftlichen Ziele letztlich erreichen, weil die positive Entwicklung in unserem Handelsgeschäft die schweren Belastungen unserer Touristik-Sparte ausgeglichen hat“, erklärte Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender des Kölner Handels- und Touristikunternehmens anlässlich der Veröffentlichung der noch nicht testierten Geschäftszahlen.

Unter dem Dach der genossenschaftlichen Gruppe entwickelte sich erneut der selbständige Lebensmittelhandel sehr stark. Die Rewe-Kaufleute in Deutschland erwirtschafteten ein Umsatzplus von 20,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Im Geschäftsfeld Baumarkt mit u.a. Toom Baumarkt stieg der Umsatz von 2,2 Mrd. Euro um 19,9 Prozent auf 2,7 Mrd. Euro.

Zum Vergleich: Gravierend war der Rückgang der konsolidierten Umsatzerlöse im Geschäftsfeld Touristik. Dort schlug ein Rückgang von 5 Mrd. Euro um 73,9 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro zu Buche.

Bildtext Elektrowerkzeug bei Toom – im letzten Jahr konnte der Umsatz in den Märkten um fast 20 Prozent gesteigert werden.

Foto: EZ/Mau